6.2.7. Die Montage nochmalig walaf

Vor der Montage der Welle prüfen Sie den Zustand der Details, das Folgende beachtend:
— Auf der Oberfläche der Zahnräder wird der Verschleiß subjew oder ihrer Beschädigung nicht zugelassen;
— Der Fleck des Kontaktes subjew der Zahnräder soll die ganze Arbeitsoberfläche des Zahnes einnehmen;
— Auf den Stirnseiten wird subjew der sperrenden Ringe der Synchronisatoren der bedeutende Verschleiß nicht zugelassen;
— Die Stützoberflächen der Zahnräder sollen die Spuren des Verschleißes nicht haben;
— Die Nabe mufty des Synchronisators soll die Beschädigungen und die Spuren des Einklemmens, besonders auf den Oberflächen des Gleitens mufty nicht haben;
— Die Oberflächen der Kugeln, der Werbefilme, die Laufbahnen der Ringe der Lager sollen die Beschädigungen nicht haben.

Die Abb. 4.35. Die Anlage der Nabe des Synchronisators


Ölen Sie die Welle ein und stellen Sie das nadelförmige Lager des Zahnrades der I. Sendung fest. Ziehen Sie das Zahnrad der I. Sendung an und prüfen Sie die Leichtigkeit ihres Drehens. Ziehen Sie den sperrenden Ring des Synchronisators und napressujte die Nabe des Synchronisators I an und der II. Sendungen, dabei das, dass sich die Falze des sperrenden Rings des Synchronisators gegenüber den Zwiebäcken des Riegels gleitend mufty (die Abb. 4.35 befinden beachtend). Erfüllen Sie die gegebene Forderung bei der Anlage aller Synchronisatoren der Getriebe.
Stellen Sie die Kugel des Riegels ins Netz der Welle fest, es konsistentnoj vom Schmieren gefestigt.

Die Abb. 4.36. Die Messung des Spielraums zwischen den Stützhalbringen und raspornoj von der Buchse


Ziehen Sie den sperrenden Ring des Synchronisators der II. Sendung, das Zahnrad und den Sperrring an. Ölen Sie den Sperrring ein und ziehen Sie das Zahnrad der III. Sendung an. Stellen Sie den sperrenden Ring des Synchronisators III fest und der IV. Sendungen, dabei das beachtend, dass sich die Falze des sperrenden Rings des Synchronisators gegenüber den Zwiebäcken des Riegels gleitend mufty befinden. Stellen Sie die zweite Kugel des Riegels ins Netz der Welle fest und festigen Sie es konsistentnoj vom Schmieren. Stellen Sie den Sperrring fest und ölen Sie es ein. Ziehen Sie den sperrenden Ring des Synchronisators der IV. Sendung, dann das Zahnrad an. Napressujte das Zahnrad der V. Sendung. Prüfen Sie die Leichtigkeit des Drehens der Zahnräder I, II, III und der IV. Sendungen (dabei sollen sich gleitend mufty der Synchronisatoren in der neutralen Lage befinden). Stellen Sie raspornuju die Buchse und die Stützhalbringe fest. Messen Sie mit Hilfe des Satzes schtschupow den Spielraum zwischen den Stützhalbringen und raspornoj von der Buchse (der Abb. 4.36). Der Spielraum soll nicht mehr als 0,1 mm sein. Wenn den Spielraum grösser, auswählen Sie und stellen Sie zwei Stütz- Halbringe bolschej die Dicken fest. Stellen Sie zwei neue konischen Lager fest.