6.3.5. Die Abnahme und die Anlage der automatischen Getriebe


Die Abb. 4.46. Die Details des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen: 1 — der Luftzug des Selektors der Getriebe; 2 — der Hebel der Zwangsrückumschaltung der Sendungen; 3 — das Fäustchen des Selektors; 4 — plastintschataja die Feder redukzionnogo des Ventiles; 5 — der Schalter der Blockeinrichtung des Starters; 6 — das Tau des Selektors; 7 — der Sektor des Hebels des Selektors; 8 — die Schaltfläche der Blockierung; 9 — der Griff des Hebels des Selektors; 10 — die Kontrolllampe des Einschlusses der Sendung; 11 — die Feder; 12 — der Träger; 13 — die Verlegung; 14 — das Tau der Zwangsrückumschaltung der Sendungen; 15 — der Luftzug des Antriebes der Lage "R" des Hebels des Selektors


Die Abb. 4.52. Die Details kartera der automatischen Getriebe: 1 — der Anschlussluftzug; 2 — der Hydrotransformator; 3 — karter des Hydrotransformators; 4 — masloismeritelnyj schtschup; 5 — der richtende Hörer; 6 — der Regler; 7 — karter die Getrieben; 8 — die Verlegung; 9 — der Seitendeckel; 10 — der Pfropfen maslosliwnogo die Öffnungen; 11 — die Schale; Und — zum fetten Heizkörper


Die Abb. 4.50. Die Unterbringung des Pfropfens maslosliwnogo die Öffnungen der automatischen Getriebe


Die Abb. 4.51. Otworatschiwanije der Bolzen der Befestigung des Hydrotransformators zur führenden Disk


Bei der Ausführung der Arbeiten richten Sie sich nach der Abb. 4.46 und 4.52. Nehmen Sie die Batterie ab, vorläufig die Leitungen ausgeschaltet. Nehmen Sie den Montageblock unter der Motorhaube des Motors ab und nehmen Sie es beiseite, die Leitungen nicht ausschaltend. Nehmen Sie den Luftkanal ab. Stellen Sie das Auto auf die Stützen so, dass die Vorderräder die Erde nicht betrafen. Ziehen Sie das Öl aus der Getriebe (der Abb. 4.50) zusammen. Nehmen Sie die Räder und grjasesaschtschitnyj den Schild des linken Rads ab. Schalten Sie von der Getriebe die elektrischen Stecker, die Leitung, den Selektor, das Tau der Zwangsrückumschaltung der Sendungen aus. Nehmen Sie die Wellen des Antriebes der Vorderräder (ab siehe weiter). Nehmen Sie den Starter ab (siehe rasd. "Die elektrische Ausrüstung"). Schalten Sie von kartera die Schachteln maslopriwody aus. Nehmen Sie den Sicherheitsschild des Hydrotransformators und den hinteren Deckel ab. Abwenden Sie und nehmen Sie den verfügbaren Bolzen der Befestigung des Hydrotransformators (die Abb. 4.51) ab. Dann drehen Sie mit der Hilfe torzowogo des Schlüssels und der Verlängerungsleitung die Scheibe der Kurbelwelle um und wenden Sie ab
Drei bleibende Bolzen der Befestigung des Hydrotransformators zur führenden Disk, je nach sie werden verfügbar. Stellen Sie den Ständer zwischen dem zentralen Querbalken und dem Motor fest, die Kraftanlage unterstützend. Stellen Sie für die Unterstützung der Getriebe den hydraulischen Heber fest. Nehmen Sie hinter, dann link die Träger der Aufhängung der Getriebe ab. Wenden Sie die Bolzen der Befestigung der Getriebe zum Motor ab und nehmen Sie sie durch das Unterteil der motorischen Abteilung heraus, dabei an den Hydrotransformator haltend.

Die Abb. 4.53. Die Prüfung der Entfernung zwischen der Befestigung des Hydrotransformators und der Oberfläche der Kupplung kartera der automatischen Getriebe mit dem Motor: CH — soll nicht weniger als 21,1 m sein


Bei der Anlage der Getriebe ersetzen Sie alle abgenommenen Netze, die Gummiringe, der Verlegung und samokontrjaschtschijessja die Muttern. Schmieren Sie mit der feinen Schicht des Öls der Kante der neuen Netze vor ihrer Anlage in die Öffnungen des Eingangs der Antriebswellen der Getriebe ein. Prüfen Sie die Entfernung zwischen der Befestigung des Hydrotransformators und der Oberfläche der Kupplung der automatischen Getriebe mit dem Motor (der Abb. 4.53).
Die Operationen nach der Anlage der Getriebe erfüllen Sie in der Ordnung, rückgängig der Abnahme.
Nach der Anlage der Getriebe überfluten Sie in sie karter die notwendige Anzahl des Öls, es wäre des Warmen wünschenswert. Beim Ausguss des Öls soll der Hebel des Selektors in die Lage «N» oder "R" bestimmt sein. Lassen Sie den Motor. Prüfen Sie die Arbeit der Getriebe im Leerlauf des Motors und während der Probefahrt auf dem Auto.