7.2. Die hintere Aufhängung

Die Abnahme und die Anlage der Theke der hinteren Aufhängung
Die Auseinandersetzung und die Montage der Theke der hinteren Aufhängung
Die Abnahme und die Anlage des Balkens der hinteren Aufhängung
Der Ersatz der Nabe des Hinterrades



Die Abb. 5.12. Die hintere Aufhängung: Und — mit der Trommelbremse; — mit der Scheibenbremse; 1 — der querlaufende Balken; 2 — die Mutter des Stockes des Dämpfers; 3 — die Buchse; 4 — das Futter der oberen Stütze; 5 — die obere Stütze des Dämpfers; 6 — die obere Stütztasse der Feder; 7 — der Puffer des Laufs der Kompression; 8 — die Schutzkappe; 9 — die Feder der Aufhängung; 10 — der Dämpfer; 11 — der Bremsschild; 12 — die Nabe; 13 — die Scheibe; 14 — die Mutter der Befestigung der Nabe; 15 — schplint; 16 — der reaktive Luftzug; 17 — der querlaufende Hebel


Die hintere Aufhängung — des halbunabhängigen Typs mit dem querlaufenden Balken, teleskopitscheskimi von den Theken und den zylindrischen Federn. Die Kinematik der Aufhängung gewährleistet die streng senkrechte Umstellung der Räder. In der Konstruktion werden die Dämpfer der zweiseitigen Handlung verwendet. Die Details der hinteren Aufhängung sind auf der Abb. 5.12 vorgeführt.
Die Winkel der Anlage der Hinterräder werden nicht reguliert und haben die folgenden Bedeutungen:
Die Unordnung       1°±45'
Die Vorspur       (1±4) mm