b91d895e

4.8.5. Die Prüfung des technischen Zustandes und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder

Der Betrieb-Hersteller empfiehlt, die Messung der Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder durchzuführen, um die Notwendigkeit ihres Ersatzes zu bestimmen. Es ist nötig die Länge jedes Bolzens (ohne Rucksicht auf die Scheibe) von der Gründung des Kopfes bis zum Ende des Kernes zu messen. Wenn alle Bolzen 158,2 mm kürzer sind, kann man sie nochmalig verwenden. Wenn es die Bolzen geben, deren Länge 158,2 mm übertritt, so muss man alle Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder im Satz ersetzen. Die Oberflächen der Kupplung des Kopfes des Blocks der Zylinder mit dem Block der Zylinder sollen vor der Anlage des Kopfes sorgfältig gereinigt sein. Entfernen Sie mit Hilfe des hölzernen oder Plastikschabeisens die Reste der alten Verlegung und den Rußansatz. Reinigen Sie die Böden der Kolben, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen übernehmend, damit der Rußansatz in die Kanäle des Schmierens und der Zirkulation der kühlenden Flüssigkeit nicht geraten ist.
Prüfen Sie die Oberflächen der Kupplung des Blocks der Zylinder mit dem Kopf des Blocks: auf ihnen saboin, sollen die tiefen Kratzern und andere Beschädigungen nicht sein. Wenn die Beschädigungen unbedeutend, so kann man sie mit Hilfe der Feile entfernen. Wenn die Beschädigungen bedeutend, proschlifujte die verknüpften Oberflächen auf der Werkbank. Es ist nötig auch die Ebenheit der Oberflächen der Kupplung mit der Hilfe des Lineales zu prüfen.
Vor der Anlage reiben Sie vom reinen alten Lumpen der Oberfläche der Kupplung des Kopfes des Blocks der Zylinder mit dem Block ab. Überzeugen sich darin, dass zwei Einstel- Stifte nach den Zeichen in den Block der Zylinder bestimmt sind. Stellen Sie die neue Verlegung auf den Block der Zylinder fest. Stellen Sie zu zweit mit dem Helfer den Kopf des Blocks der Zylinder in der Gebühr auf den Block der Zylinder nach den Einstelstiften fest. Tragen Sie die feine Schicht des reinen motorischen Öls auf den Schnitzteil der Bolzen und unter die Köpfe der Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder auf. Ziehen Sie auf die Bolzen der Scheibe an und stellen Sie die Bolzen in die entsprechenden Öffnungen fest. Kehren Sie die Bolzen von der Hand um.

Die Abb. 2.56. Die Ordnung des Zuges der Bolzen des Kopfes des Blocks der Zylinder


Ziehen Sie die Bolzen in der Reihenfolge, die auf die Abb. 2.56 angegeben ist, den in der Anlage aufgegebenen Momenten des Zuges der Schnitzvereinigungen fest.
Es ist empfehlenswert, das Winkelmeßgerät bei der Ausführung des Zuges der Bolzen zu verwenden. Den Zug der Hauptbolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder beendet, die Bolzen vom Durchmesser 6 mm auf dem Vorderteil des Kopfes des Blocks der Zylinder festzuziehen. Überzeugen sich im richtigen Verpacken der elektrischen Leitungen, verbinden Sie die Stecker des Verteilers, der Zündspule und des Blocks der Zündung. Festigen Sie die Geflechte der Leitungen von den Kummeten und den Klammern. Verbinden Sie die Leitungen "der Masse" mit dem Kopf des Blocks der Zylinder und dem Kollektor und ziehen Sie die Bolzen der Befestigung fest.
Auf den Motoren mit der verteilten Einspritzung des Brennstoffes der Ausgabe bis zum 1993 stellen Sie den Bolzen der Befestigung des Stutzens des Systems der Abkühlung auf den Block der Zylinder fest und ziehen Sie es fest. Stellen Sie den Starter fest. Verbinden Sie die Stutzen des Systems der Abkühlung mit den Stutzen und festigen Sie sie mit Hilfe der Kummete. Verbinden Sie und legen Sie auf die Stelle alle Leitungen und die Schläuche.
Prüfen Sie die Leitungen, die zum Einlasskollektor und den Anlagen des Stromversorgungssystemes des Motors den Brennstoff herankommen. Stellen Sie die Träger der Befestigung des Einlasskollektors fest.
Anschalten Sie und festigen Sie das Tau der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes. Schalten Sie das Emfangsrohr des Dämpfers zum Abschlußkollektor an. Stellen Sie den Luftfilter und den Luftstutzen fest. Auf den Autos mit der automatischen Getriebe schalten Sie an und legen Sie das Tau des Zwangseinschlusses der herabgesetzten Sendung. Stellen Sie auf die Stelle die Kurvenwellen fest.