b91d895e

5.8.1. Die konstruktiven Besonderheiten

Das elektrische Schema des Steuersystemes der Motor (das Gericht) ist Ende Buch vorgestellt.
Das System schließt EBU ein, dessen informative Hauptkennwerte die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit, die Temperatur des Brennstoffes, die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors, WMT und die Lage des Antriebes der Abgabe des Brennstoffes sind.

Die Abb. 3.47. Die Numerierung der Schlussfolgerungen des Leistens der Leitungen des Steckers EBU des Motors CD20E (die Hinteransicht)


Die Abb. 3.48. Die Unterbringung des Leistens des Steckers diag-nostiki


EBU stellt den Mikroprozessor mit dem digitalen Programmieren dar. Der Steckstecker EBU auf 88 Schlussfolgerungen hat die Numerierung mit 1 nach 70 und mit 101 nach 118 (die Abb. 3.47). Die Bestimmung der Schlussfolgerungen des Stecksteckers wird in der Tabelle 3.18 angewiesen. EBU ist im Salon des Autos unter dem zentralen Teil des Paneels der Geräte gelegen. Er verwaltet Vorstart- und poslepuskowym die Anwärmung, dem Winkel des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes, aktjuatorom die Abgaben des Brennstoffes und dem Regime des Leerlaufs. Der Block, außerdem gewährleistet den Schutz vor den Überlastungen und verhindert ostanow des Motors bei der Senkung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle bis zu 1000 Minen-1. Bei der Anlage des Hebels der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage EBU beschränkt die maximale Frequenz des Drehens bis zu 4000 Minen-1. Wenn auf dem Auto die Klimaanlage bestimmt ist, verwaltet EBU den Einschluss des Kompressors für die Warnung der Störung des Regimes der Arbeit des Motors. Wenn auf dem Auto, außerdem immobilajser bestimmt ist, so wird das Signal nach der Anlage des Schlüssels ins Schloss des Schalters der Geräte und des Starters mit dem Signal verglichen, das ins Gedächtnis immobilajsera aufgezeichnet ist. Das Signal des Vergleiches wird auf EBU gereicht, der ausgibt oder gibt die Lösung auf die Abgabe einer Ernährung dem Steuersystem der Motor nicht aus. Im Falle des Ausfalls irgendwelchen priwodnogo des Mechanismus oder des Sensors EBU je nach dem Defekt kann die Arbeit des Motors im Notbetrieb unterstützen. In EBU gibt es das Programm der Verfolgung bei die Arbeit der Sensoren und anderer Geräte und der Aufzeichnung ins Gedächtnis der möglichen Störungen in ihrer Arbeit. Das Ablesen der Informationen aus dem Gedächtnis ist nur mit Hilfe der speziellen diagnostischen Apparatur möglich, die an den Leisten des Steckers der Diagnostik, die unter dem Block der Schutzvorrichtungen im Salon des Autos gelegen ist (die Abb. 3.48) angeschlossen wird.

Die Tabelle 3.18  die Schlussfolgerungen des Steckstecker EBU
Die Nummer der Schlussfolgerung
Die Bestimmung
1
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil der Lage luftig saslonki
4
Die Verwaltung des Relais einer Ernährung des Systems
5
Das Signal auf das Tachometer
10
Das Signal vom Sensor der Temperatur des Brennstoffes
14
Das Signal der Verwaltung des Relais des Elektrolüfters des Systems der Abkühlung auf 1 - die. Geschwindigkeit
15
Das Signal vom Sensor des Drucks des Kühlmittels der Klimaanlage
16
Der Einschluss der Kontrolllampe vor- und poslepuskowogo der Anwärmung
18
Der Einschluss der Kontrolllampe des Defektes des Steuersystemes der Motor
19
Das Signal vom Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit
20
«+» Des Starters
21
Das Signal über den Einschluss / die Ausschaltung der Klimaanlage
22
Das Signal vom Sensor der Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen
23
Das Signal vom Sensor der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes
26
Das Signal vom Sensor der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos
28
"Die Masse" des Sensors der Lage der Welle des Antriebes TNWD
29
Das Signal vom Schalter des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes
31
Das Signal vom Schalter "der Leerlauf"
32
Das Signal vom Schalter «die volle Belastung»
33
"Die Masse" des Sensors der Lage der Welle des Antriebes TNWD
34
Das Signal vom Sensor des Aufstiegs der Nadel der Düse 1 - des. Zylinders
38
«+» Nach der Anlage des Schlüssels im Schloss des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON»
39
"Die Masse"
40
Das Signal vom Sensor der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle
41
Das Signal vom Sensor der Lage der Welle des Antriebes TNWD
42
Das Signal auf den Leisten des Steckers der Diagnostik
43
"Die Masse"
44
Das Signal vom Sensor der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle
45
Das Signal vom Sensor der Lage der Welle des Antriebes TNWD
46
Das Signal von kalibrowotschnogo des Resistors
47
"Die Masse" des Sensors der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle
48
Eine Ernährung des Sensors der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes
50
"Die Masse" des Sensors der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit, des Prüfresistors, des Sensors der Temperatur des Brennstoffes
51
"Die Masse" des Sensors der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes
52
"Die Masse" des Sensors der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle
53
Eine Ernährung des Sensors der Lage des Regelungsschiebers
56
«+» Nach der Anlage des Schlüssels im Schloss des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON»
57
Eine Ernährung des Sensors der Lage des Regelungsschiebers
61
«+» Nach der Anlage des Schlüssels im Schloss des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON»
62
"Die Masse" des Sensors der Lage des Regelungsschiebers
63
Das Signal vom Sensor der Lage des Regelungsschiebers
64
Das Signal auf den Leisten des Steckers der Diagnostik
65
Das Signal auf den Leisten des Steckers der Diagnostik
66
"Die Masse" des Sensors der Lage des Regelungsschiebers
70
«+» Von der Batterie
101
Die Verwaltung aktjuatorom die Abgaben des Brennstoffes
102
"Die Masse" aktjuatora die Abgaben des Brennstoffes
103
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil № 1 Systeme das Horn
104
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil der Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes
106
"Die Masse"
107
Die Verwaltung aktjuatorom die Abgaben des Brennstoffes
109
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil № 2 Systeme das Horn
110
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil der Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes
111
Die Verwaltung des Relais vor- und poslepuskowogo der Anwärmung
112
"Die Masse"
113
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil ostanowa des Dieselmotors
115
Die Verwaltung vom elektromagnetischen Ventil ostanowa des Dieselmotors
116
«+» Nach der Anlage des Schlüssels im Schloss des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON»
117
«+» Nach der Anlage des Schlüssels im Schloss des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON»
118
"Die Masse"



Die Abb. 3.49. Das konstruktive Schema des Steuersystemes der Motor CD20E: 1 — die Batterie; 2 — der Schalter der Geräte und des Starters; 3 — die Kontrolllampe des Defektes des Steuersystemes der Motor; 4 — die Kontrolllampe des Einschlusses der Vorstartanwärmung des Motors; 5 — der Sensor des Vorhandenseins des Wassers in der Kläranlage des Brennstofffilters; 6 — EBU; 7 — vom Schalter der Klimaanlage; 8 — der Sensor der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes; 9 — der Schalter «der unbelastete Lauf-volle die Belastung»; 10 — der Schalter des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes; 11 — der Sensor der Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 12 — der Sensor der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos; 13 — die Elektrolüfter des Systems der Abkühlung des Motors; 14 — TNWD; 15 — kalibrowotschnyj das Resistor; 16 — aktjuator die Abgaben des Brennstoffes; 17 — der Sensor der Temperatur des Brennstoffes; 18 — der Sensor der Lage des Regelungsschiebers; 19 — das elektromagnetische Ventil ostanowa des Dieselmotors; 20 — das elektromagnetische Ventil der Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes; 21 — der Sensor der Lage der Welle des Antriebes TNWD; 22 — der Sensor der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle; 23 — der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit; 24 — der Sensor des Aufstiegs der Nadel der Düse; 25 — die Kerze nakaliwanija; 26 — das Relais des Einschlusses vor- und poslepuskowogo der Anwärmung; 27 — das elektromagnetische Ventil das Horn № 1; 28 — das elektromagnetische Ventil das Horn № 2; 29 — das elektromagnetische Ventil luftig saslonki; 30 — zur Vakuumpumpe; 31 — das Ventil luftig saslonki; 32 — das Ventil rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase; 33 — der Luftfilter


Die Abb. 3.50. Die Unterbringung der Anlagen des Steuersystemes der Motor CD20E im Salon des Autos: 1 — der Schalter des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes; 2 — der Schalter «der unbelastete Lauf-volle die Belastung»; 3 — der Leisten des Sensors der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes; 4 — die elektronische Steuereinheit; 5 — das Relais einer Ernährung des Systems


Die Abb. 3.51. Die Unterbringung der Anlagen des Steuersystemes der Motor CD20E in der motorischen Abteilung: 1 — der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit;
2 — kalibrowotschnyj das Resistor; 3 — der Sensor der Lage der Welle des Antriebes TNWD; 4 — das elektromagnetische Ventil der Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes;
5 — das elektromagnetische Ventil ostanowa des Dieselmotors; 6 — der Sensor der Temperatur des Brennstoffes, den Sensor der Lage des Regelungsschiebers und den Antrieb aktjuatora die Abgaben des Brennstoffes; 7 — der Sensor der Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 8 — der Sensor der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos; 9 — das Ventil luftig saslonki; 10 — das Relais des Einschlusses vor- und poslepuskowogo der Anwärmung; 11 — das Relais des Drucks des Kühlmittels; 12 — das elektromagnetische Ventil luftig saslonki; 13 — das Ventil des Systems das Horn;
14 — das elektromagnetische Ventil des Systems das Horn № 2; 15 — das elektromagnetische Ventil des Systems das Horn № 1; 16 — der Sensor der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle; 17 — das Relais des Einschlusses der Elektrolüfter des Systems der Abkühlung des Motors auf der 2. Geschwindigkeit; 18 — das Relais des Einschlusses der Elektrolüfter des Systems der Abkühlung des Motors auf der 1. Geschwindigkeit; 19 — das Relais des Einschlusses der Klimaanlage; 20 — der Sensor des Aufstiegs der Nadel der Düse


Das konstruktive Schema des Systems ist auf der Abb. 3.49 dargestellt, das elektrische Schema ist auf wklejke Ende Buch gebracht. Die Unterbringung der Anlagen des Systems im Salon des Autos ist naris dargestellt. 3.50, und in der motorischen Abteilung auf der Abb. 3.51. Die Kontrolllampe des Defektes das Gericht der orangen Farbe (reiht sich EBU ein) ist in der Kombination der Geräte gelegen. Das ständige Brennen dieser Kontrolllampe bezeichnet auf das Entstehen des ernsten Defektes im Steuersystem der Motor. Beim Einschluss des Schalters der Geräte und des Starters flammt die Kontrolllampe des Defektes auf und erlischt durch 3 mit den Botschafter des Starts des Motors. Wenn auf dem Auto
Ist immobilajser bestimmt, so bezeichnet das Blinzeln der Kontrolllampe des Defektes beim Einschluss des Schalters der Geräte und des Starters, dass immobilajser die Lösung auf den Start des Motors nicht gibt. Das Anschließen der Vakuumrohrleitungen auf dem Motor ist auf der Abb. 3.52 gegeben.

Die Abb. 3.52. Das Anschließen der Vakuumrohrleitungen auf dem Motor CD20E: 1 — die Vakuumpumpe; 2 — das elektromagnetische Ventil luftig saslonki; 3 — das Ventil luftig saslonki; 4 — das Ventil des Systems das Horn; 5 — das elektromagnetische Ventil das Horn № 2; 6 — das elektromagnetische Ventil das Horn № 1



Das Relais einer Ernährung des Systems befindet sich unter dem zentralen Teil des Paneels der Geräte daneben EBU die Steuersysteme der Motor im Salon des Autos. Der Einschluss dieses Relais verwirklicht sich EBU durch die Schlussfolgerung «4». Die Kraftkette des Relais reicht eine Ernährung auf EBU durch die Schlussfolgerungen «56», «61», «116» und «117», dann auf den Sensor der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes. Die Betriebsspannung 12 W
Das Relais des Einschlusses der Klimaanlage befindet sich im Block des Relais, der auf dem Bogen des rechten Rads in der motorischen Abteilung bestimmt ist. EBU durch die Schlussfolgerung «5» nimmt den Kompressor mit Hilfe des Relais des Einschlusses der Klimaanlage und das Relais des Drucks im System der Zirkulation des Kühlmittels auf. Die Signale verwendend, die von verschiedenen Sensoren handeln, kontrolliert EBU, damit der Einschluss des Kompressors der Klimaanlage die Störungen in der Arbeit des Motors nicht herbeirief. Im Ekelhaften
Den Fall EBU erlaubt den Einschluss des Kompressors der Klimaanlage, besonders nicht wenn der Sensor der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes das Signal über den Druck des Pedals bis zum Anschlag, sowie bei der Überhitzung des Motors ausgibt. Die Betriebsspannung 12 W
Der Sensor der Lage der Walze des Antriebes TNWD des induktiven Typs ist daneben TNWD bestimmt. Der Sensor schickt auf EBU die variabele Anstrengung, moduliert nach der Frequenz in der Absicht, dass vier Impulse, handelnd vom Zeichen, zwei Wendungen der Walze entsprachen. Die Informationen handeln auf das Tachometer auch. Der Widerstand, der auf den Schlussfolgerungen "der 2" und «3» Leistens 38-schtyrkowogo den Stecker TNWD der grauen Farbe bei der Temperatur 25 ° Mit gemessen ist, bildet 1,6 Klumpen.
Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit ist auf dem Abgabestutzen des Kopfes des Blocks der Zylinder, auf der hinteren Seite rechts bestimmt. Der innere Widerstand des Sensors verringert sich proportional zur Erhöhung der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit. Die Farbe der Markierung der Graue. Die Betriebsspannung 5 W
Der Sensor der Lage des Regelungsschiebers des induktiven Typs ist unter dem Deckel auf TNWD bestimmt. Der Sensor signalisiert auf EBU über die Lage des Regelungsschiebers aktjuatora die Abgaben des Brennstoffes. Er besteht aus zwei Spulen und dem metallischem Ring, der mit der Achse aktjuatora die Abgaben des Brennstoffes verbunden ist. Vor den Spulen den Platz wechselnd, ändert der Ring ihre Induktivität.
Das kalibrowotschnyj Resistor ist daneben TNWD bestimmt. Das Resistor lässt EBU zu, die genauen Informationen über die Regulierungen und die konstruktiven Charakteristiken der Brennstoffpumpe zu bekommen. Die Betriebsspannung 5 W
Aktjuator die Abgaben des Brennstoffes erfüllt die Funktion des mechanischen Reglers der Abgabe des Brennstoffes zu TNWD. Er kommt vom elektronischen Block das Gericht zurecht. Aktjuator besteht aus dem Wendemagnet, der für einem ganzen mit dem Regelungsschieber erfüllt ist, und des bewegungsunfähigen Elektromagneten, auf den die Stromversorgung mit Hilfe EBU gereicht wird. Wenn eine Ernährung nicht gereicht wird, versetzen die wiederkehrenden Federn den Regelungsschieber in die arbeitsfreie Lage und unterbrechen die Abgabe des Brennstoffes.
Das elektromagnetische Ventil der Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes ist unter TNWD gelegen. Bei dem Eingang der Stromversorgung von EBU elektromagnetisch und ändert das Ventil die Winkellage plunschera TNWD in Bezug auf die Achse priwodnogo der Walze.
Der Sensor der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes potenziometritscheskogo des Typs ist auf dem Pedal der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes im Salon des Autos bestimmt. Auf den Druck auf das Pedal vom Fahrer signalisiert der Sensor auf EBU, der die Anzahl des eingespritzten Brennstoffes bestimmt. Der Sensor ist vom Tau mit dem Pedal der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes verbunden. Die Betriebsspannung 5 W
In den Sensor ist der Schalter "der unbelastete Lauf-volle die Belastung» eingebaut. Die Kontakte des Schalters sind abgestellt, wenn das Pedal vollständig entlassen ist, und sind geschlossen, wenn das Pedal bis zum Anschlag gedrückt ist. Der Schalter signalisiert auf die Schlussfolgerungen "die 31" und «32» Stecker EBU.
Die Betriebsspannung 12 W
Der Schalter des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes ist auf dem Pedal der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes bestimmt, ist in den Sensor der Lage des Pedals im Salon des Autos eingebaut. Die Kontakte des Schalters sind in der Lage "das Pedal abgestellt ist» vollständig entlassen und sind in der Lage "das Pedal geschlossen ist bis zum Anschlag» gedrückt. Bei dem Schluss schließt der Schalter auf "die Masse" die Schlussfolgerung "die 29" Stecker EBU an. Die Betriebsspannung 12 W
Der Sensor des Aufstiegs der Nadel pjesoelektritscheskogo des Typs ist in der Düse des 1. Zylinders bestimmt. Der Sensor schickt EBU das Signal über den Aufstieg der Nadel. Dieses Signal lässt der elektronischen Steuereinheit zu, den Anfang der Einspritzung des Brennstoffes zu bestimmen und, den Winkel des Zuvorkommens der Einspritzung des Brennstoffes zu regulieren. Der Sensor besteht aus dem Kern, der mit der Nadel der Düse verbunden ist, der bezüglich des Wickelns der Spule den Platz wechselt und ruft die Veränderung des magnetischen Feldes herbei.
Der Sensor der Temperatur des Brennstoffes stellt das Resistor mit dem negativen Temperaturkoeffizienten dar. Er ist unter dem Deckel TNWD bestimmt. Der Sensor übergibt EBU die Informationen über die Temperatur des Brennstoffes für die Korrektur der Abgabe des Brennstoffes je nach seiner Zähigkeit. Die Betriebsspannung 5 W
Der Sensor der Frequenz des Drehens und der Lage der Kurbelwelle des induktiven Typs ist auf dem Block der Zylinder gegenüber der Disk, habend zwei Schlitz bestimmt, die im Wickeln des Sensors den Impuls bilden, der dem Winkel der Lage der Kurbelwelle 70 ° bis zu WMT entspricht. Die Kontrolllampe des Einschlusses der Vorstartanwärmung der orangen Farbe ist in der Kombination der Geräte gelegen. Die Lampe flammt bei der Abgabe der Anstrengung durch die Schlussfolgerung "die 16" Stecker EBU auf.
Das Relais des Einschlusses vor- und poslepuskowogo der Anwärmung nimmt sich auf dem Paneel des linken Vorderflügels in der motorischen Abteilung hinter der Batterie zusammen. Der Anschluss auf "die Masse" der Schlussfolgerung der Kette der Verwaltung des Relais verwirklicht sich durch die Schlussfolgerung "die 11" Stecker EBU. Die Anstrengung auf die Kerzen nakaliwanija wird nach der Kraftkette des Relais gereicht. Beim Einschluss des Schlüssels des Schalters der Geräte und des Starters in die Lage «ON» bekommen die Kerzen nakaliwanija die Anstrengung im Laufe von 20 mit, bis die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit niedriger 75 ° S.Reschim poslepuskowogo der Anwärmung bleibt fängt sofort nach dem Start des Motors an. Die Kerzen nakaliwanija sapitywajutsja von 20 mit bis zu
5 Minen, bis die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 60 ° S übertreten wird
Die Kerzen nakaliwanija bystronagrewajuschtschijessja, paltschikowogo des Typs. Der Widerstand der Kerze bildet bei der Temperatur 25 ° Mit 0,5 Ohm.
Der Sensor der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos des induktiven Typs besteht aus dem Generator der Impulse, der in den Antrieb des Tachometers eingebaut ist. Der Generator produziert den rechteckigen Impuls von der Amplitude 5 In, moduliert nach der Frequenz je nach der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos. Das Signal wird durch das Tachometer in der Kombination der Geräte auf die Schlussfolgerung "die 26" Stecker EBU übergeben.
Der Sensor der Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen ist auf kartere die Kupplungen gelegen. Er schickt die Informationen EBU über die Lage des Hebels der Umschaltung der Sendungen. Der Sensor befindet sich im geschlossenen Zustand bei der Anlage des Hebels der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage. Die Kontakte des Sensors werden beim Einschluss irgendwelcher Sendung abgestellt. Dabei die Schlussfolgerung "die 22" Stecker EBU
Wird an "die Masse" angeschlossen. EBU verhindert das Erscheinen der Überlastungen im Leerlauf und der Verzüge zur Zeit der Umschaltung der Sendungen. Die Betriebsspannung 12 W
Der Sensor des Drucks des Kühlmittels der Klimaanlage ist auf dem Trockner, der voran unterbracht ist, auf der linken Seite der motorischen Abteilung gelegen. Er übergibt EBU das Signal über den Druck im System der Zirkulation des Kühlmittels durch die Schlussfolgerung «15». Die Betriebsspannung 12 W
Zwei elektromagnetische Ventile des Systems rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase sind auf der Einlassrohrleitung bestimmt und kommen EBU die Steuersysteme der Motor durch die Schlussfolgerungen «103» und "109 zurecht". EBU gibt die Lösung auf rezirkuljaziju der durcharbeitenden Gase je nach dem Regime der Arbeit des Motors, die Lagen des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes und der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit aus. Die Anzahl der durcharbeitenden Gase, die für rezirkuljazii abgenommen wird, ändert sich je nach der Verdünnung, die zum Ventil das Horn zugeführt wird, der von zwei elektromagnetischen Ventilen zurechtkommt. Rezirkuljazija der durcharbeitenden Gase hängt ab, außerdem von der Anzahl der handelnden Luft und verwirklicht sich nur in diesem Fall, wenn die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 70 ° S.Dlja die Bestimmungen der Lage der elektromagnetischen Ventile übertritt siehe die Tabelle 3.19. Die elektromagnetischen Ventile arbeiten im Regime der Ein-Ausregulierung. Die Betriebsspannung 12 W

Die Tabelle 3.19  die Lage der Ventile des Systems das Horn je nach der Belastung des Motors
Die Belastung auf den Motor
Das elektromagnetische Ventil № 1
Das elektromagnetische Ventil № 2
Das Ventil das Horn
Das elektromagnetische Ventil der Lage luftig saslonki
Das Ventil der Lage luftig saslonki
Die Anzahl der durcharbeitenden Gase im System rezirkuljazii
Die Kleine
Ist geöffnet
Ist geöffnet
Ist vollständig geöffnet
Ist geöffnet
Ist geschlossen
Das Maximale
1/2 Belastungen
Ist geöffnet
Ist geöffnet
Ist vollständig geöffnet
Ist geschlossen
Ist geöffnet
Das Mittlere
Die Normale
Ist geöffnet
Ist geschlossen
poluotkryt
Ist geschlossen
Ist geöffnet
Das Kleine
Die Volle
Ist geschlossen
Ist geschlossen
Ist geschlossen
Ist geschlossen
Ist geöffnet
Fehlen

Das Pneumoventil das Horn diafragmennogo des Typs ist auf der Einlassrohrleitung bestimmt. Er dient für die Versorgung rezirkuljazii dem Teil der durcharbeitenden Gase mittels ihrer Richtung in die Einlassrohrleitung. Das Ventil das Horn verbindet sich mit dem Abschlußkollektor mit Hilfe der metallischen Rohrleitung. Er kommt von zwei elektromagnetischen Ventilen bei der Verdünnung vom Motor zurecht. Die Umstellung der Membran, die mit dem Ventil verbunden ist, stellt den Zugang der durcharbeitenden Gase in die Einlassrohrleitung ein.
Rezirkuljazija der durcharbeitenden Gase und ruft die Vermischung der durcharbeitenden Gase mit der in den Motor handelnden Luft die Senkung des Inhalts des Sauerstoffs in der aufgesogenen Luft und herbei, wie die Untersuchung, die Senkung der Temperatur des Brennens der Mischung, was, die Anzahl der Oxide des Stickstoffes (NОХ) seinerseits verringert, die wesentlich sagrjasniteljami der Umwelt sind und leisten die besonders schädliche Einwirkung auf den menschlichen Organismus.
Das elektromagnetische Ventil luftig saslonki der Ein-Ausregulierung ist auf dem Körper des Luftfilters, neben dem Luftventil gelegen, und kommt EBU durch die Schlussfolgerung "1 zurecht". EBU kontrolliert die Anzahl der Luft, die in den Motor handelt, je nach dem Regime der Arbeit, die Temperaturen der kühlenden Flüssigkeit und der Lage des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes. Die Kontrolle der Anzahl der handelnden Luft ist mit dem Regime rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase verbunden. Bis es die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 70 ° Mit niedriger ist, bleibt es luftig saslonka geöffnet übrig. Die Betriebsspannung 12 W
Das Pneumoventil luftig saslonki nimmt sich zum Körper des Luftfilters zusammen und verwaltet luftig saslonkoj auf dem Ausgang des Luftfilters. Seinerseits kommt das Ventil von der Verdünnung, die vom Motor geschaffen wird, durch das elektromagnetische Ventil luftig saslonki zurecht. Die Umstellung der Membran des Ventiles, die mit der Achse Luft- saslonki die Verwaltungen der Abgabe der Luft verbunden ist, öffnet oder schließt luftig saslonku.